1/1
logo, smz oberwallis, sozialmedizinisches zentrum oberwallis, spitex, spitex oberwallis

Unsere Leidenschaft. Für Ihr besseres Leben.

47 Suchergebnisse für „“

  • Bild-Datenbank | SMZ Oberwallis

    Unsere Leidenschaft. Für Ihr besseres Leben. BILD-DATENBANK Zurück Die Bilder des SMZ Oberwallis und der Spitex Oberwallis stehen für die Verwendung von Medienberichterstattungen kostenfrei zum Download zur Verfügung. Ein Quellennachweis (© SMZ Oberwallis) mit Back link auf oder Abdruck von ist im Rahmen der Publikation zu erbringen. Der Verkauf oder anderweitige Verwendung ist verboten und wird geahndet. www.smzo.ch Spitex - Langzeitpflege Insulin, Begrüssung Blutdruck Zurück zu Medien Kinderspitex Zurück zu Medien Hauswirtschaft, Sprachbarrieren Zurück zu Medien Gehtraining, Medikamente richten, Stützstrümpfe Zurück zu Medien Pflege, Infusion, Palliative Care Zurück zu Medien Sozialdienst Zurück zu Medien Kontakt Geschäftsstelle ​ SMZ Oberwallis Nordstrasse 30, 3900 Brig Tel. 027 922 30 00 info[at]smzo.ch www.smzo.ch Öffnungszeiten ​ Montag bis Freitag: 8 - 12 Uhr und 13.30 - 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr Kontakt Spitex ​ Spitex SMZ Oberwallis Nordstrasse 30, 3900 Brig Tel. 027 922 30 00 spitex[at]smzo.ch www.smzo.ch Kontakt Sozialdienst ​ Sozialdienst SMZ Oberwallis Überbielstrasse 10, 3930 Visp Tel. 027 922 30 20 sozialberatung[at]smzo.ch www.smzo.ch Öffnungszeiten ​ Montag bis Freitag: 8 - 12 Uhr und 13.30 - 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr Öffnungszeiten ​ Montag bis Freitag: 9 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr Links ​ Extranet Vorstand Extranet Gemeindedelegierte Informationsportal Gemeinden Partner und Links Standorte Folgen Sie uns Facebook Instagram LinkedIn Youtube © 2021 SMZ Oberwallis ¦ ¦ Datenschutz Impressum smz, smzo, smz oberwallis, sozialmedizinisches zentrum oberwallis, spitex oberwallis, spitex brig,smz visp, spitex visp, smzo jobs, smz brig, spitex wallis, willy loretan, spitex steg, spitex stalden, spitex leuk, spitex steg, spitex mattertal, spitex saastal, kinderspitex oberwallis, sozialdienst visp,, mütter- und väterberatung, palliative care, mahlzeitendienst, schulsozialarbeit, family coaching & beratung, sozialpädagogische familienbegleitung, beistandschaft,

  • Medien | SMZ Oberwallis

    Unsere Leidenschaft. Für Ihr besseres Leben. MEDIEN Zurück Für Medienauskünfte wenden Sie sich bitte an: Herrn Willy Loretan, Geschäftsleiter SMZ Oberwallis, T. +41 27 922 31 30, . Das Medien-Factsheet der Walliser Sozialmedizinischen Zentren kann heruntergeladen werden. E-mail hier Bild-Datenbank Logo-Datenbank Videos/TV Medienmitteilungen Kontakt Geschäftsstelle ​ SMZ Oberwallis Nordstrasse 30, 3900 Brig Tel. 027 922 30 00 info[at]smzo.ch www.smzo.ch Öffnungszeiten ​ Montag bis Freitag: 8 - 12 Uhr und 13.30 - 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr Kontakt Spitex ​ Spitex SMZ Oberwallis Nordstrasse 30, 3900 Brig Tel. 027 922 30 00 spitex[at]smzo.ch www.smzo.ch Kontakt Sozialdienst ​ Sozialdienst SMZ Oberwallis Überbielstrasse 10, 3930 Visp Tel. 027 922 30 20 sozialberatung[at]smzo.ch www.smzo.ch Öffnungszeiten ​ Montag bis Freitag: 8 - 12 Uhr und 13.30 - 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr Öffnungszeiten ​ Montag bis Freitag: 9 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr Links ​ Extranet Vorstand Extranet Gemeindedelegierte Informationsportal Gemeinden Partner und Links Standorte Folgen Sie uns Facebook Instagram LinkedIn Youtube © 2021 SMZ Oberwallis ¦ ¦ Datenschutz Impressum smz, smzo, smz oberwallis, sozialmedizinisches zentrum oberwallis, spitex oberwallis, spitex brig,smz visp, spitex visp, smzo jobs, smz brig, spitex wallis, willy loretan, spitex steg, spitex stalden, spitex leuk, spitex steg, spitex mattertal, spitex saastal, kinderspitex oberwallis, sozialdienst visp,, mütter- und väterberatung, palliative care, mahlzeitendienst, schulsozialarbeit, family coaching & beratung, sozialpädagogische familienbegleitung, beistandschaft,

  • Internat. Tag zur Beseitigung der Armut | SMZ Oberwallis

    1/1 Unsere Leidenschaft. Für Ihr besseres Leben. 17. OKTOBER 2020: INTERNATIONALER TAG ZUR BESEITIGUNG DER ARMUT Zurück Projektwoche zur Sensibilisierung der Oberwalliser Bevölkerung Gemäss einer Definition der SKOS, der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe, aus dem Jahre 2016 bezeichnet „Armut als relatives Phänomen die Unterversorgung in wichtigen Lebensbereichen wie Wohnen, Ernährung, Gesundheit, Bildung, Arbeit und sozialen Kontakten. Eine Bedürftigkeit besteht, wenn ein Haushalt die notwendigen Mittel für die Lebenshaltung nicht selbst aufbringen kann bzw. wenn das Haushaltseinkommen nach Abzug der Sozialversicherungsbeiträge und der Steuern unter dem sozialen Existenzminimum liegt.“ Im Jahr 2017 lebten in der Schweiz gemäss BFS rund 675‘000 Personen in einem Haushalt, der von Armut betroffen ist. So lag die Armutsgrenze für eine Einzelperson bei 2’259 Franken pro Monat und für einen Haushalt mit zwei Kindern unter 14 Jahren bei 3’990 Franken. Am häufigsten betroffen von Armut sind Singles, Alleinerziehende mit minderjährigen Kindern, weniger gut Gebildete und Arbeitslose. Aber auch über 65-Jährige sind stark gefährdet – vor allem wenn sie allein leben. Seit 2014 steigt die Armutsquote in der Schweiz zudem stetig an, die Betroffenen sind oftmals gezwungen, aus finanzieller Not heraus, auf notwendige Gesundheitsleistungen zu verzichten. Anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung der Armut, welcher jährlich am 17. Oktober stattfindet, organisiert der Sozialdienst Visp in der Zeit vom 28. September bis 4. Oktober 2020 eine Projektwoche, in der sich zwei vierköpfige Walliser Familien während einer Woche mit dem von der SKOS definierten Lebensmittelbuget (Lebensmittel, Getränke und allenfalls Tabakwaren) in Höhe von CHF 220,35 für zwei Erwachsene und zwei Kinder ernähren sollen. Die Familien werden medial begleitet, und ihre Erfahrungen und Herausforderungen, welche sie in dieser Woche machen bzw sich gegenübergestellt sehen, in Form von Video- und Radiointerviews (Montag, Donnerstag und Sonntag) auf Radio rro und sowie als Video-/Sprachmessage-Tagebuch (siehe weiter unten) auch auf dieser Website publiziert. Am 17. Oktober ist im Rahmen des Sendegefässes " " vom SMZ Oberwallis ausserdem die Ausstrahlung einer Folge zum Thema "Armut - auch ein Thema im Oberwallis?" auf TV Oberwallis vorgesehen. www.rro.ch Brennpunkt Gesundheit & Soziales Sonntag, 4. Oktober Die Projektwoche geht heute zu Ende. Radio rro war noch einmal zu Gast bei Familie Heiss und wollte wissen, wie es ihnen schlussendlich ergangen ist, welche Erfahrungen sie mitnehmen, und ob sie tatsächlich mit den CHF 220 für eine vierköpfige Familie auskommen konnten und könnten. Spannend hierzu auch der letzte Beitrag aus dem Videotagebuch der Familie Heiss - wie immer weiter unten auf dieser Website aufgeschaltet. 1/3 Donnerstag, 30. September Die Hälte der Projektwoche ist vorbei und Radio rro besucht die Familie Heiss daheim. Wie sich die Situation entwickelt hat, nachdem beim ersten Einkauf am Montag trotz sorgfältiger Planung bereits die Hälfte des Wochenbudgets für Lebensmittel, Getränke und allfällige Tabakwaren aufgezehrt wurde, kann man im zweiten Bericht von (nur mit e-paper Abo) nachlesen oder hier anhören: Radio rro 1/3 Montag, 28. September Familie Heiss wird beim Wocheneinkauf von einem Reporter vom Radio rro begleitet. Der Bericht ist auch auf (nur mit epaper Abo abrufbar) einsehbar und hier links als Bildstrecke kommuniziert. www.rro.ch VIDEO- UND VOICE-TAGEBUCH DER TEILNEHMENDEN FAMILIEN Sonntag, 4. Oktober Im letzten Videotagebuch-Beitrag der Familie Heiss zieht die Mutter der beiden Söhne ein Fazit zur Projektwoche und zeigt auch auf, dass es sicherlich spannend wäre, dieses Projekt in Zukunft mal über einen längeren Zeitraum als nur eine Woche zu leben, und zwar nicht nur bezogen auf das Lebensmitelbudget sondern auf das Budget für den gesamten Lebensbedarf eines Sozialhilfebezüger, z. B., für die Dauer eines ganzen Monats. Im fünften und letzten Voice-Message-Tagebuch gibt auch die Familie Biner detaillierten Einblick in die zurückliegende Projektwoche. Ohne Ausflüge und ohne Tabakgenuss wären Sie mit CHF 205 innerhalb des Budgets geblieben. So konnten Sie das Budget aber nicht halten und haben CHF 280 ausgegeben haben. Woran das genau gelegen hat, und wie sich die Ausgaben auch im Verhältnis zu einer normalen Woche ausserhalb des Projekts darstellt, kann in den letzten beiden Tagebuchbeiträgen nachgehört werden. 1/5 Freitag, 2. Oktober Im vierten Beitrag ihres Video-Tagebuchs gewährt uns die Familie Heiss einen Einblick in ihre Küche, was heute auf den Tisch kommt, und welchen Einfluss das schlechte Wetter auf das Wochenbudget hat. ​ Im vierten Beitrag des Voice-Message-Tagesbuchs nimmt der Familienvater der Familie Biner den gesetzlich definierten Grundbedarf für Sozialhilfebezüger unter die Lupe. So fehlt dort z. B. alles rund um's Auto, und dass man sich diesen Luxus, der für viele von uns selbstverständlich ist und zum Alltag einfach dazu gehört, von anderen Budgetpositionen, wie z. B. dem Budget von ca. CHF 70 für Freizeit und Sport absparen müsste. Und zum Schluss hat sich Alois noch an seine Gitarre gesetzt und gibt ein passendes Lied zum Thema der Projektwoche von Mani Matter zum Besten: Donnerstag, 1. Oktober Im dritten Beitrag ihres Video-Tagebuchs erzählt die Familie Heiss inklusive Rückblick auf den gestrigen Mittwoch über den Auftakt zur zweiten Projektwochenhälfte, wie es um die Finanzen steht, und dass man sich trotz aller Budgeteinschränkungen auch die ein oder andere Freiheit leisten kann, auch, wenn man noch nicht so genau abschätzen kann, welche Auswirkungen das auf die zweite Wochenhälfte haben mag. Im dritten Beitrag des Voicemessage-Tagebuchs der Familie Biner kommt der Familienvater mit Hinblick auf das geringe Wochenbudget auf das Thema Rauchen zu sprechen, und dass er als Raucher für eine Woche anteilig glücklicher Weise nur rund 10 Franken braucht, da er seine Zigaretten dreht. Wie dramatisch es sich hingegen daheim im Kühlschrank und in den hungrigen Bäuchen der Familienmitglieder darstellen würde, wenn man pro Woche 5 normale Päckli Zigaretten ver(b)rauchen würde (CHF 40 Franken) und sich dann allenfalls auch noch das ein oder andere Mal auswärts ernähren müsste, wird von Alois anschaulich erläutert. Dienstag, 29. September Im zweiten Beitrag ihres Videotagebuchs berichtet die Familie Heiss über die ersten Kocherfahrungen, und wie mit den noch verbleibenden Lebensmitteln weiter geplant wird. ​ Der zweite Beitrag des Voicemessage-Tagebuchs der Familie Biner dreht sich um das Thema Solidarität in Form von Nachbarschaftshilfe, Getränke, und wie man sich dank gesunder Ernährung auch in einer Woche mit stark limitiertem Lebensmittelbudgt über die Runden kommen kann. ​ Montag, 28. September Am Abend des ersten Tages berichtet Familie Heiss im Video-Tagebuch über den ersten Tag, die ersten gesammelten Eindrücke und Erwartungen an die kommenden Tage. ​ Und auch Familie Biner hat ein Voicemessage-Tagebuch begonnen - der Beitrag zum ersten Tag, und wie Sie an die Projektwoche herangegangen sind, findet man hier: Mittwoch, 23. September Auftakt-Meeting mit den beiden Familien im Sozialdienst Visp Vorstellung des Ablaufs von "A" wie Anfrage für Sozialhilfebezug bis "Z" wie Zuweisung von Sozialhilfe an hierfür berechtigte Personen Vorstellung der Pflichten und Rechte eines Sozialhilfebezügers Information über den Ablauf der Projektwoche Terminierung der Radiointerviews WARUM HABEN SIE SICH FÜR DIE TEILNAHME ENTSCHIEDEN? Familie Heiss: "Uns fehlt es ja grundsätzlich an nichts, und wir waren neugierig und gespannt zu gleich, wie es jemandem ergeht, der quasi von heute auf morgen aus seinem Lebensalltag herausgerissen wird und sich mit einem Existenzminimum, z. B. für Lebensmittel, wiederfindet. Hinzukommt, dass ein jeder von uns seine ganz eigene Sicht und sein eigenes Verständnis von Sozialhilfe hat, und wir wollten hierzu unsere ganz eigenen Erfahrungswerte sammeln, wie es sich tatsächlich darstellt." ​ Familie Biner: "Wir haben uns dafür entschieden teilzunehmen, weil wir die Idee des Sozialdienstes Visp gut finden, dieses Thema einer breiten Öffentlichkeit verstärkt zugänglich zu machen. Als Aussenstehender hat man einfach auch nicht den richtigen Zugang, und wir wollten uns auch vom Gefühl her in so eine Situation hineinversetzen können. Und natürlich ist auch eine gewisse Neugierde vorhanden, ob es uns überhaupt gelingen wird, mit einem derart niedrigen Wochenbudget über die Runden zu kommen. Rund 200 Franken für eine vierköpfige Familie sind schliesslich wirklich nicht viel Geld, um eine Woche mit Lebensmitteln, Getränken und Tabak bestreiten zu können." Kontakt Geschäftsstelle ​ SMZ Oberwallis Nordstrasse 30, 3900 Brig Tel. 027 922 30 00 info[at]smzo.ch www.smzo.ch Öffnungszeiten ​ Montag bis Freitag: 8 - 12 Uhr und 13.30 - 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr Kontakt Spitex ​ Spitex SMZ Oberwallis Nordstrasse 30, 3900 Brig Tel. 027 922 30 00 spitex[at]smzo.ch www.smzo.ch Kontakt Sozialdienst ​ Sozialdienst SMZ Oberwallis Überbielstrasse 10, 3930 Visp Tel. 027 922 30 20 sozialberatung[at]smzo.ch www.smzo.ch Öffnungszeiten ​ Montag bis Freitag: 8 - 12 Uhr und 13.30 - 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr Öffnungszeiten ​ Montag bis Freitag: 9 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr Links ​ Extranet Vorstand Extranet Gemeindedelegierte Informationsportal Gemeinden Partner und Links Standorte Folgen Sie uns Facebook Instagram LinkedIn Youtube smz, smzo, smz oberwallis, sozialmedizinisches zentrum oberwallis, spitex oberwallis, spitex brig,smz visp, spitex visp, smzo jobs, smz brig, spitex wallis, willy loretan, spitex steg, spitex stalden, spitex leuk, spitex steg, spitex mattertal, spitex saastal, kinderspitex oberwallis, sozialdienst visp,, mütter- und väterberatung, palliative care, mahlzeitendienst, schulsozialarbeit, family coaching & beratung, sozialpädagogische familienbegleitung, beistandschaft, © 2021 SMZ Oberwallis ¦ ¦ Datenschutz Impressum

  • Über uns | SMZ Oberwallis

    Unsere Leidenschaft. Für Ihr besseres Leben. Über uns, SMZ Oberwallis, Sozialmedizinisches Zentrum Oberwallis 1/1 ÜBER UNS Startseite Portrait Organisation Leitbild Statuten News Medien Jahresberichte AGB Kontakt Geschäftsstelle ​ SMZ Oberwallis Nordstrasse 30, 3900 Brig Tel. 027 922 30 00 info[at]smzo.ch www.smzo.ch Öffnungszeiten ​ Montag bis Freitag: 8 - 12 Uhr und 13.30 - 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr Kontakt Spitex ​ Spitex SMZ Oberwallis Nordstrasse 30, 3900 Brig Tel. 027 922 30 00 spitex[at]smzo.ch www.smzo.ch Kontakt Sozialdienst ​ Sozialdienst SMZ Oberwallis Überbielstrasse 10, 3930 Visp Tel. 027 922 30 20 sozialberatung[at]smzo.ch www.smzo.ch Öffnungszeiten ​ Montag bis Freitag: 8 - 12 Uhr und 13.30 - 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr Öffnungszeiten ​ Montag bis Freitag: 9 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr Links ​ Extranet Vorstand Extranet Gemeindedelegierte Informationsportal Gemeinden Partner und Links Standorte Folgen Sie uns Facebook Instagram LinkedIn Youtube smz, smzo, smz oberwallis, sozialmedizinisches zentrum oberwallis, spitex oberwallis, spitex brig,smz visp, spitex visp, smzo jobs, smz brig, spitex wallis, willy loretan, spitex steg, spitex stalden, spitex leuk, spitex steg, spitex mattertal, spitex saastal, kinderspitex oberwallis, sozialdienst visp,, mütter- und väterberatung, palliative care, mahlzeitendienst, schulsozialarbeit, family coaching & beratung, sozialpädagogische familienbegleitung, beistandschaft, © 2021 SMZ Oberwallis ¦ ¦ Datenschutz Impressum

  • topjob - berufliche Integration | SMZ Oberwallis

    Unsere Leidenschaft. Für Ihr besseres Leben. 1/1 TOPJOB - BERUFLICHE INTEGRATION Zurück FÜR WEN - unsere Mission topjob ist eine Fachstelle zur Klärung der Arbeitsfähigkeit und der nachhaltigen beruflichen Integration in den ersten Arbeitsmarkt. Anspruchsberechtigt sind Personen, welche von der Sozialhilfe unterstützt werden, d. h. Personen, welche keinen existenzsichernden Lohn erhalten und / oder keine existenzsichernden Leistungen einer Sozialversicherung beziehen. WAS - das Angebot 1. Abklärung der Arbeitsfähigkeit 2. Integrations-Instrumente Praktikum Das Praktikum ermöglicht einen raschen Einstieg in die Arbeitswelt. Den Arbeitgebern entstehen keine finanziellen Kosten (max. 6 Monate) Sozialer Einarbeitungszuschuss Der Vertrag erhöht die Chancen der KlientInnen auf ein Anstellungsverhältnis, da 40% der Bruttolohnkosten von der Gemeinde / dem Kanton übernommen werden (max. 12 Monate) Finanzierung der Arbeitgeberlasten Der Vertrag erhöht die Chancen für eine Anstellung vor allem für ältere KlientInnen, weil die Arbeitgeberlasten von der Gemeinde / dem Kanton übernommen werden (max. 24 Monate) Nachbetreuung Stabilisierung einer Anstellungs - oder Ausbildungssituation durch weitere Betreuung und Unterstützung am Arbeitsplatz WIE - der Ablauf im Überblick Der zuständige Sozialarbeitende meldet eine Person bei topjob zur Klärung der Arbeitsfähigkeit oder zur Integration an. ​ Anschliessend findet ein Dreiergespräch (Sozialarbeit, Klient, topjob) statt. ​ Ein beruflicher Eingliederungsvertrag wird gemeinsam vereinbart und vom Klienten unterzeichnet. Dieser wird der Wohngemeinde und der Dienststelle für Sozialwesen ebenfalls zur Unterschrift vorgelegt. ​ Die Zusammenarbeit vom Klienten mit topjob beginnt. ​ Zum Schluss wird ein Bericht zu Handen Sozialarbeit, Gemeinde und der kantonalen Dienststelle für Soziales verfasst. ​ Es findet ein Abschlussgespräch wie das Dreiergespräch zu Beginn der Zusammenarbeit statt. ​ Das weitere Vorgehen wird definiert. WIEVIEL - die Finanzierung Die Organisationskosten werden zu 70% durch den Kanton Wallis und zu 30% von den Walliser Gemeinden finanziert. ​ Die Finanzierung der Gemeinden teilt sich wie folgt auf: ​ 19% von allen Gemeinden gemeinsam, und zu 11% durch die Wohnortgemeinde der Sozialhilfe beziehenden Person. WEITERES - Links & Partner Links Website Supported Employment Website Arbeitsintegration Schweiz Partner Stardrink Baltschieder Landwirtschaftszentrum Visp Farbe + Gips AG Naters Depot Glis Alters- und Pflegeheim Englischgruss Brig-Glis Seniorenzentrum Naters Schulen Visp Martinsheim Visp Haus Schönstatt Brig Heim St. Josef Susten Spital Brig und Visp KONTAKT SMZ Oberwallis topjob - berufliche Integration Nordstrasse 30, 3900 Brig Tel. 027 922 31 11 topjob[at]smzo.ch ÖFFNUNGSZEITEN Montag bis Freitag 9 Uhr – 12 Uhr 14 Uhr – 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr VIDEO DOWNLOADS Derzeit stehen keine Dokumente zum Download zur Verfügung.

  • Berufsbeistandschaft | SMZ Oberwallis

    Unsere Leidenschaft. Für Ihr besseres Leben. 1/1 BERUFSBEISTANDSCHAFT Zurück FÜR WEN - unsere Mission Die Berufsbeistandschaft ​ steht Personen, welche im Oberwallis wohnen, sich dort aufhalten oder auf der Durchreise sind, bei Erkrankung, Behinderung und in Krisensituationen zur Seite. unterstützt, vertritt und begleitet Personen in persönlichen Fragen, im Kontakt mit Behörden und in Alltagsgeschäften. erfüllt diese Aufgaben im Interesse der betroffenen Person und im Auftrag der Kindes- und Erwachsenen Schutzbehörde (KESB). WAS - das Angebot Die Berufsbeistandschaft ​ unterstützt Betroffene und ihre Angehörige in Krisensituationen, zum Beispiel, wenn infolge einer Krankheit/Sucht/Demenz Hilfe beansprucht werden muss, oder wenn die Kontrolle über die Finanzen verloren geht. koordiniert und pflegt Kontakte zu Gesundheitsfachpersonen, Bezugspersonen in Heimen und Familienangehörigen. verwaltet Einkommen und Vermögen, und klärt Ansprüche bei Sozialversicherungen ab. verhandelt mit Versicherungen, Liegenschaftsverwaltungen und Banken. vertritt in Rechtsgeschäften wie Liegenschaftsverkäufen, Erbschaftsangelegenheiten und Prozessen. WIE - der Ablauf Die zuständige Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) ordnet eine Kinder- oder Erwachsenenschutzmassnahme an. Die KESB prüft vorgängig die Schutzbedürftigkeit und den Schwächezustand der jeweiligen Personen und verfügt eine entsprechende Beistandschaft. Die Berufsbeistandschaft führt dies Anordnung aus und betreut, begleitet und unterstützt Personen mit einer Kinder- oder Erwachsenenschutzmassnahme. WICHTIG - gut zu wissen Könnte eine Beiständin, ein Beistand für Sie oder eine Ihrer Angehörigen entlastend sein? Melden Sie sich bei der zuständigen Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB), damit Ihre Situation individuell geprüft werden kann. Jede Person kann der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) Meldung erstatten, wenn eine Person hilfsbedürftig erscheint. Sie können die Gefährdungsmeldung der zuständigen KESB schriftlich oder mündlich einreichen. WEITERES - Tipps & Links Weiterführende Informationen über die Aufgaben der Berufsbeistände finden Sie auf der Webseite « » Konferenz für Kindes und Erwachsenenschutz (KOKES) oder auf der Webseite vom (SVBB) Schweizerischen Verband der Berufsbeistandspersonen KONTAKT SMZ Oberwallis Berufsbeistandschaft Überbielstrasse 10, 3930 Visp Tel. 027 922 30 20 berufsbeistandschaft@smzo.ch ÖFFNUNGSZEITEN Montag bis Freitag 9 Uhr – 12 Uhr 14 Uhr – 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr VIDEO DOWNLOADS Aktuell stehen keine Dokumente zum Download zur Verfügung.

  • Schulsozialarbeit | SMZ Oberwallis

    Unsere Leidenschaft. Für Ihr besseres Leben. 1/1 SCHULSOZIALARBEIT Zurück FÜR WEN - unsere Mission Die Schulsozialarbeit Oberwallis ist an den obligatorischen Schulen der Gemeinden Naters, Brig-Glis, Visp, Randa, Täsch, Zermatt, Leuk, Leukerbad, Albinen, Guttet-Feschel, Inden, Agarn, Salgesch und Varen präsent unterstützt und fördert die Kinder und Jugendlichen darin, eine für sie zufriedenstellende Lebensgestaltung zu erreichen setzt sich für Bedingungen ein, welche positive Entwicklungen der Kinder und Jugendlichen ermöglichen und beugt sozialen Problemen mit gezielten Massnahmen vor leistet mit ihren Interventionen und Aktivitäten in verschiedenen Bereichen kontinuierlich einen Beitrag zur Schulentwicklung ​ Die Schulsozialarbeit arbeitet allparteilich, vermittelnd und prozessorientiert. Beziehungsarbeit und ein lösungsorientiertes Vorgehen bilden Grundsätze der Arbeit. Die Fachpersonen unterstehen der beruflichen Schweigepflicht. WAS - das Angebot Die Schulsozialarbeit ist ein schulunabhängiges, niederschwelliges, freiwilliges und kostenloses Angebot. Das Wohl der Kinder und Jugendlichen steht im Zentrum. Sie bietet Einzel- und Gruppenberatungen für Kinder und Jugendliche bei persönlichen Anliegen, der Umsetzung von Ideen und zur Bewältigung von Herausforderungen Fachaustausch mit Lehrpersonen Beratungen für Eltern, Angehörige und Bekannte Vermittlung in Konfliktsituationen Unterstützung bei Klassenberatungen Mitorganisation und Durchführung von Schulprojekten Vermittlung zu weiterführenden Fachstellen WIE - der Ablauf Die Kontaktaufnahme erfolgt über Telefon, E-Mail oder direkt im Schulhaus. WICHTIG - die Finanzierung Die Schulsozialarbeit im Oberwallis wird vollständig von den Schulsozialarbeit anbietenden Gemeinden finanziert. WEITERES - Tipps & Links ​Weitere detaillierte Tipps und Anregungen finden Sie auf der der Schulsozialarbeit Oberwallis Homepage auf dem der Schulsozialarbeit Oberwallis Facebook-Profil auf dem der Schulsozialarbeit Oberwallis Instagram-Profil KONTAKT SMZ Oberwallis Schulsozialarbeit Oberwallis Nordstrasse 30, 3900 Brig Tel. 027 922 30 00 schulsozialarbeit[at]smzo.ch ÖFFNUNGSZEITEN Die Schulsozialarbeit ist während den offiziellen Schulzeiten erreichbar. VIDEO DOWNLOADS Aktuell stehen keine Dokumente zum Download zur Verfügung.

  • AGB | SMZ Oberwallis

    AGB SMZ Oberwallis 1/1 Unsere Leidenschaft. Für Ihr besseres Leben. ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR SPITEXLEISTUNGEN Zurück Allgemeines Grundsätze für die Leistungen Die Hauptzielsetzung der angebotenen Dienstleistungen besteht darin, die Selbständigkeit zu erleichtern bzw. zu erhalten oder aber durch einen Arzt verschriebene Behandlungen auszuführen. Um die Unterstützung optimieren zu können, wird der Betreuungsprozess wenn immer möglich ebenfalls mit der Familie und/oder den Angehörigen koordiniert. Die Mitarbeitenden verpflichten sich dazu, die vereinbarten Leistungen zu erbringen und ein professionelles und respektvolles Verhalten einzunehmen, die Grundsätze des SMZ anzuwenden und die darin festgelegten Werte zu respektieren. Unsere Mitarbeitenden stehen bei allfälligen Rückfragen zur Verfügung. Präsenz und/oder Beteiligung des Kunden Der Kunde muss während den Einsätzen des SMZ immer anwesend sein und seine Beteiligung wird im Rahmen seiner Ressourcen gefördert. Aufklärungspflicht Das vorliegende Dokument wird systematisch dem Kunden ausgehändigt, welcher die Leistungen des SMZ bezieht. Die Unterschrift des Kunden ist erforderlich und eine Empfangsbestätigung wird gemacht. Tarife der Dienstleistungen Pflegeleistungen werden durch die Grundversicherung zurückerstattet. Die Pflegefachpersonen verlangen vom Hausarzt des Kunden eine spezifische Verordnung. Die angewendeten Tarife werden durch den Bund festgelegt und sind durch die Krankenkassen anerkannt. Hauswirtschaft und Betreuung werden aufgrund eines alljährlich durch die Walliser Vereinigung der Sozialmedizinischen Zentren festgelegten und durch den Staatsrat genehmigten Tarif in Rechnung gestellt. Die Zeit für die Beurteilung sowie Neubeurteilung einer Situation bildet Bestandteil der in Rechnung gestellten Zeit. Für Personen im AHV-Alter können Tarifreduktionen durch die Loterie Romande unter Berücksichtigung des Einkommens sowie ohne Versicherungsdeckung oder Ergänzungsleistungen seitens der AHV/IV gewährt werden. Verpflichtung zur Wahrung des Berufsgeheimnisses Die Mitarbeitenden des SMZ sind verpflichtet, das Berufs- und Amtsgeheimnis im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeiten zu wahren und dies selbst nach Abbruch des Anstellungsverhältnisses. ​ Datenschutz Das SMZ untersteht dem Walliser Gesetz über die Information der Öffentlichkeit, den Datenschutz und die Archivierung (GIDA). Demzufolge bedarf es einer Einwilligung des Kunden, bevor persönliche Daten bearbeitet werden können. Um die nahtlose Fortsetzung der Pflege bei einer Überweisung einer Person in eine ausserhalb des SMZ stehende Institution gewährleisten zu können, werden Gesundheitsinformationen mittels eines Überweisungsrapportes kommuniziert. Entsprechend dem Bundesgesetz über den Datenschutz ist es dem Kunden unter Androhung einer Strafverfolgung untersagt, die Mitarbeitenden des SMZ während ihrer Arbeitsverrichtung ohne ihr Wissen zu filmen oder vergleichbare Aufnahmen zu machen. Kommunikation der Daten zur Erhebung der Bedarfsabklärung an Versicherer Gemäss Artikel 8 Absatz 5 KLV kann « Der Versicherer […] verlangen, dass ihm diejenigen Elemente der Bedarfsabklärung mitgeteilt werden, welche die Leistung betreffen ». Der Kunde wird über Anträge seiner Krankenkasse schriftlich informiert. ​ Download AGB Leistungen Bedarfsabklärung Die Fachperson des SMZ beurteilt die Bedürfnisse sowie Ressourcen des Kunden zusammen mit ihm und/oder mit seinen Angehörigen um möglichst geeignete Leistungen vorzuschlagen. Dabei trägt sie dem Gesundheitszustand sowie dem Grad der Selbständigkeit des Kunden Rechnung. Zudem bezieht sie eventuelle Patientenverfügungen oder durch den Kunden bezeichnete Vertrauens-/Vertretungspersonen in medizinische Angelegenheiten mit ein. Auf der Basis einer medizinischen Verordnung legen die Pflegefachpersonen die Pflegemassnahmen aufgrund der Bedarfsabklärung fest (Beurteilung, Behandlungen, Grundpflege) und bestimmen zusammen mit den Kunden und/oder seiner Angehörigen die Häufigkeit. Die Fachpersonen für Hilfsleistungen definieren die Hilfsmassnahmen in Hauswirtschaft und Betreuung (Art und Häufigkeit) mit dem Kunden und/oder seinen Angehörigen aufgrund eines Beurteilungsrasters. Dieses Raster dient ebenfalls zu einer Neubeurteilung. Es wird durch beide Parteien mitunterzeichnet und ist Bestandteil der vorliegenden Vereinbarung. Eine medizinische Verordnung kann verlangt werden und ist für die Rückerstattung durch die Zusatzversicherung notwendig. Für kurzfristige Leistungen wird lediglich ein Einzelgespräch betreffend Haushalt geführt. Informationen und Sozialberatung können durch Sozialarbeitende des SMZ angeboten werden. ​ Planung der Hauswirtschaft und Betreuung Die Verantwortlichen planen die Massnahmen und tragen dabei im Rahmen des Möglichen den Gewohnheiten des Kunden Rechnung. Weder ein fester Tag noch ein genauer Zeitpunkt können garantiert werden. Sie dienen als Hinweis und können aufgrund möglicher unvorhersehbarer Ereignisse variieren. Das SMZ setzt sich dafür ein, dass die Anzahl verschiedener Mitarbeitenden welche beim Kunden zu Hause mithelfen, möglichst klein gehalten werden kann. Anwesenheit eines Dritten Anlässlich der Betreuung eines Kunden können die Mitarbeitenden des SMZ gelegentlich von Personal in Ausbildung (Praktikanten, Lernende) oder von weiterem Fachpersonal (Zufriedenheitsumfrage, Hygienekontrolle, usw.) begleitet werden. Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeitenden Wir danken unseren Kunden, wenn sie unseren Mitarbeitenden, die während der Ausübung ihrer Tätigkeit ein Recht auf Respekt und den Schutz ihrer Integrität haben, einen angenehmen Empfang bereiten, in derer Anwesenheit nicht rauchen und sie vor Haustieren und anderen Gefahren (z.B. Zugang zu Haus oder Wohnung) schützen. Um unseren Mitarbeitenden angemessene Arbeitsbedingungen sowie die Sicherheit der Kunden gewährleisten zu können, kann es möglich sein, dass der Kunde bei Bedarf sein Umfeld anpassen sowie Hilfsmittel, welche die Betreuung erleichtern, installieren muss. Falls die Leistungen des SMZ nicht mehr gewährgeleistet werden können oder die Gesundheit des Kunden und/oder dessen Umfeld in Gefahr sind, behalten wir uns vor, einen Arzt, die Familie oder die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) zu informieren. Konformität des Materials Die zur Betreuung zur Verfügung gestellten Geräte sowie deren Zubehör müssen für ihren Zweck in funktionstüchtigem Zustand sein (Staubsauger, Waschmaschine usw.). ​ Durch Mitarbeitende verursachte Schäden Wir übernehmen die durch unsere Mitarbeitenden während den Hilfsleistungen verursachten Schäden. In solchen Fällen muss die Standortleitung unverzüglich durch den Kunden informiert werden, damit eine Bestandsaufnahme und ein Voranschlag erstellt werden können. Für Abnutzungsschäden übernimmt das SMZ keine Entschädigung. Wertgegenstände Wir bitten unsere Kunden, Wertgegenstände (Schmuck, Geld, vertrauliche Dokumente, delikate Nippfiguren usw.) sicher aufzubewahren. Absagen von Hilfsleistungen Im Falle von Abwesenheit informiert der Kunde das SMZ mindestens 24 Stunden im Voraus. Andernfalls werden ihm mit Ausnahme einer Hospitalisation oder eines Notfalls die Leistungen in Rechnung gestellt. Reklamation Das SMZ behandelt die ihm durch die Kunden oder die in der Situation mitwirkenden Angehörigen übermittelten Klagen sorgfältig. Kommt keine einvernehmliche Lösung zu Stande, teilt die Direktion des SMZ dem Kunden eine schriftliche Begründung mit und zeigt die Rekursmöglichkeiten auf. Gültigkeit der Leistungsvereinbarung Die Leistungsvereinbarung tritt mit der Unterschrift durch die Vertragsparteien in Kraft. Sie behält während der Dauer der Leistungserbringung zu Gunsten des Kunden ihre Gültigkeit. ​ ANHANG ZU DEN ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER WALLISER VEREINIGUNG DER SMZ FÜR SPITEXLEISTUNGEN Download AGB Abrechnung und Rückerstattung der Kosten Was muss ich tun? Das vom Arzt unterzeichnete Bedarfsmeldeformular wird durch Sie oder die Bereiche des SMZ an Ihre Krankenkasse gesendet. Dies gilt für die Krankenkassen für rund drei bis sechs Monate als Grundlage, um Ihnen die Kosten zurückzuerstatten. Danach muss das Bedarfsformular erneuert werden. Sie erhalten vom SMZ monatlich eine Rechnung. Bitte bezahlen Sie diese innerhalb von 30 Tagen mit dem beigelegten Einzahlungsschein. Bei Zahlungsausständen wenden wir das übliche Verfahren mit Mahnung(en) und anschliessender Betreibung an. Kinderspitex Die Leistungen der Kinderspitex werden durch die Krankenversicherung, sowie durch die Invalidenversicherung (IV) übernommen (Grundlage: Artikel 13 und 14 der IVG). Die IVG vergütet die Grundpflege nicht. ​ So arbeitet die Spitex (Pflegedienstleistungen) Zeitpunkt des Einsatzes Normalerweise kommen wir während der üblichen Arbeitszeiten tagsüber von Montag bis Freitag bei Ihnen vorbei. Einsätze am Abend, in der Nacht, am Wochenende und an Feiertagen erfolgen nur wenn sie notwendig sind (vgl. Bedarfsabklärung). Die Kinderspitex arbeitet rund um die Uhr. Ist eine umfassende Betreuung notwendig, kann ein Verbleib zu Hause nur sichergestellt werden, wenn Angehörige, Freunde und/oder Nachbarn wesentliche Betreuungsaufgaben übernehmen können. Pflege- und Verbandsmaterial Das Pflege- und Verbandsmaterial muss vom Kunden (in Notfällen von der Spitex) selber besorgt werden (auf Rezept). Notwendige Hilfsmittel und Hygiene Das Umfeld bzw. der Haushalt des Kunden muss den hygienischen Grundanforderungen der Pflege genügen und eine gefahrenfreie Pflege ermöglichen. Deshalb können folgende Massnahmen notwendig sein bzw. folgende Hilfsmittel notwendigerweise angeschafft werden: Pflegebett, Rollstuhl, Toilettenstuhl, Duschbrett, Transferhilfen, etc. Bei der Anschaffung dieser Hilfsmittel beraten wir Sie gerne. Falls nötig, händigt der Kunde dem SMZ einen Haus- bzw. Wohnungsschlüssel aus. Muss der Schlüssel am Standort des SMZ aufbewahrt werden, wird ein Unkostenbeitrag von Fr. 30.-- pro Monat in Rechnung gestellt. Die Schlüsselübergabe wird schriftlich quittiert. Das SMZ ist für eine sorgfältige Aufbewahrung der Schlüssel verantwortlich. Das SMZ empfiehlt seinen Kunden die Montage eines Schlüsselsafes, wodurch die Verrechnung einer Schlüsselpauschale entfällt. Verfügt das SMZ über keinen Schlüssel und muss notfallmässig in die Wohnung eindringen, trägt der Kunde die Kosten für die Notöffnung. ​ Wenn die Pflege durch die Spitex ihre Grenze erreicht Konkret kann die Spitex von Ihren Einsätzen zurücktreten, wenn die gemeinsamen Abmachungen nicht erfüllt werden (Leistungsvereinbarung) unsere Mitarbeitenden beschimpft, belästigt oder anderweitig gefährdet sind die Leistungen unter unzumutbaren Bedingungen erbracht werden müssen (gesundheitliche und psychische Belastungen, Arbeitssicherheit) der Kunde die notwendigen Pflege- und Betreuungsmassnahmen wiederholt verweigert die Bedingungen für eine qualitativ vertretbare Hilfe und Pflege Zuhause nicht (mehr) gegeben sind ( Hier suchen wir das Gespräch mit allen Beteiligten, um gemeinsam nach Lösungen zu suchen.). Nichtbezahlung von Rechnungen trotz Mahnungen Unsachgemässe Einmischung der Angehörigen oder einer anderen Bezugsperson des Kunden in die Dienstleistungsabwicklung Auftreten von Verhältnissen oder Verhalten seitens des Kunden, welche die Erbringung von Dienstleistungen der Spitex Mitarbeitenden unzumutbar machen Geschenke Wenn Sie mit unseren Dienstleistungen zufrieden sind, erwarten unsere Mitarbeitenden neben einem Dank keine Geschenke. Pünktlichkeit Wir wollen die mit Ihnen vereinbarten Richtzeiten einhalten. Da die Arbeit bei einem Kunden manchmal Unvorhergesehenes mit sich bringt, kann es jedoch Verspätungen geben. Unsere Mitarbeitenden treffen in der Regel nicht mehr als 30 bis 60 Minuten vor oder nach der abgemachten Zeit ein. Falls dies einmal nicht möglich sein sollte, informieren wir Sie telefonisch. ​ Ihre Rechte und Pflichten im Überblick Sie haben das Recht auf eine professionelle und freundliche Beratung auf bestmögliche Betreuung und Pflege auf Einsicht in Ihre Unterlagen die Weitergabe von Informationen an Dritte zu untersagen auf jederzeitiges Stoppen der Einsätze ​ ​ Unsere Erwartungen an Sie Sie beteiligen sich soweit wie möglich aktiv an den Massnahmen (vgl. Abschnitt „Wann wird die Unterstützung / Pflege von der Krankenversicherung bezahlt“) Sie halten sich an die gegenseitigen mündlichen und/oder schriftlichen Absprachen und Vereinbarungen Sie gehen Kompromisse zwischen Wünschbarem und Machbarem ein Sie behandeln unsere Mitarbeitenden mit Respekt ​ Gesetzesauszüge KLV und IVG Damit die erbrachten Pflegeleistungen der SMZO durch die Krankenversicherung übernommen werden, müssen wir die folgenden Vorgaben von Art. 7 und 8 der Krankenpflegeleistungsverordnung (KLV) beachten. Beachten Sie bitte, dass die Dienstleistungen der Familienhilfe von den Krankenversicherungen nur mit einer entsprechenden Zusatzversicherung übernommen werden. ​ Artikel 7 (Ausschnitt) „Die Versicherung übernimmt die Kosten der Untersuchungen, Behandlungen und Pflegemassnahmen (Leistungen), die aufgrund der Bedarfsabklärung auf ärztliche Anordnung hin oder im ärztlichen Auftrag erbracht werden." ​ ​ Artikel 8 (Ausschnitt) Der ärztliche Auftrag oder die ärztliche Anordnung von Leistungen der Pflegefachpersonen oder der Organisationen der Krankenpflege, Familien- und Haushilfe zu Hause ist aufgrund der Bedarfsabklärung und der gemeinsamen Planung der notwendigen Massnahmen näher zu umschreiben. Die Bedarfsabklärung umfasst die Beurteilung der Gesamtsituation der Kunden sowie die Abklärung des Umfeldes und des individuellen Pflege- und Hilfebedarfs. Die Bedarfsabklärung erfolgt aufgrund einheitlicher Kriterien. Ihr Ergebnis wird auf dem Bedarfsmelde-Formular festgehalten. Dort wird der voraussichtliche Zeitbedarf angegeben. Der Versicherer kann verlangen, dass ihm Elemente der Bedarfsabklärung mitgeteilt werden. Für die Bedarfsabklärung und den administrativen Aufwand entsteht ein Zeitbedarf von mindestens 1 1/2 Stunden oder mehr. In Rechnung gestellt werden Ihnen mindestens 1 1/2 Stunden oder der effektive Zeitaufwand. ​ Kinderspitex- Leistungen Nach Artikel 13 IVG in Verbindung mit Artikel 14 IVG. Die Kinderspitex erbringt Leistungen, welche nach Artikel 13 bzw. 14 IVG als medizinische Massnahmen von der IV übernommen werden. Dies sind Massnahmen der Abklärung und Beratung und Massnahmen der Untersuchung und Behandlung. Die Grundpflege ist nicht darin enthalten. Stand 14.12.2017 Kontakt Geschäftsstelle ​ SMZ Oberwallis Nordstrasse 30, 3900 Brig Tel. 027 922 30 00 info[at]smzo.ch www.smzo.ch Öffnungszeiten ​ Montag bis Freitag: 8 - 12 Uhr und 13.30 - 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr Kontakt Spitex ​ Spitex SMZ Oberwallis Nordstrasse 30, 3900 Brig Tel. 027 922 30 00 spitex[at]smzo.ch www.smzo.ch Kontakt Sozialdienst ​ Sozialdienst SMZ Oberwallis Überbielstrasse 10, 3930 Visp Tel. 027 922 30 20 sozialberatung[at]smzo.ch www.smzo.ch Öffnungszeiten ​ Montag bis Freitag: 8 - 12 Uhr und 13.30 - 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr Öffnungszeiten ​ Montag bis Freitag: 9 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr Links ​ Extranet Vorstand Extranet Gemeindedelegierte Informationsportal Gemeinden Partner und Links Standorte Folgen Sie uns Facebook Instagram LinkedIn Youtube © 2021 SMZ Oberwallis ¦ ¦ Datenschutz Impressum

  • Bewerbungstipps | SMZ Oberwallis

    1/1 Unsere Leidenschaft. Für Ihr besseres Leben. BEWERBUNGSTIPPS Zurück WIE BEWERBE ICH MICH? Wir freuen uns, dass Sie sich angesprochen fühlen und sind gespannt auf Ihr Dossier. ​ Ihre Bewerbung nehmen wir sehr gerne online entgegen. Sie finden in jedem auf unserer Website veröffentlichten Stelleninserat einen «Jetzt bewerben»-Button. Klicken Sie diesen an und folgen Sie den Instruktionen. Wichtig: Senden Sie uns bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder per Post. Die Bewerbung mittels unserer E-Recruiting-Plattform garantiert eine rasche Bearbeitung sowie eine optimale Datensicherheit für Ihre Bewerbung. DER INHALT MACHT'S AUS Ihre Bewerbung ist Ihre Visitenkarte und die Möglichkeit, einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. Deshalb empfehlen wir Ihnen, genügend Zeit zu investieren. ​ Eine vollständige Bewerbung sollte diese Elemente enthalten: Motivationsschreiben Lückenloser Lebenslauf Sämtliche Arbeitszeugnisse Diplome / Fachausweise In der Art und Weise Ihrer Präsentation und Selbstdarstellung sind Sie völlig frei. Beachten Sie auch unsere Rubrik Tipps & Links. GERADE KEINE STELLE OFFEN? Das Sozialmedizinische Zentrum schreibt immer wieder Stellen aus und ist stets auf der Suche nach qualifizierten und motivierten Persönlichkeiten. Stellen-Abonnement Wir empfehlen Ihnen sich für das Stellen-Abo . anzumelden Den entsprechenden Button finden Sie bei der Stellenliste. Eine Registrierung ist nicht erforderlich, tragen Sie nur Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten künftig automatisch eine Benachrichtigung, wenn unser Betrieb eine Stelle ausschreibt. Vom Job-Abo können Sie sich jederzeit abmelden. SPONTANBEWERBUNGEN Spontanbewerbungen nehmen wir sehr gerne entgegen, insbesondere von diplomierten Pflegefachpersonen und ausgebildeten Fachpersonen aus der Sozialen Arbeit. ​ Sie werden in jedem Fall von uns hören und wir werden Sie ggf. anfragen, Ihr Dossier für eine gewisse Zeit (in der Regel 6 Monate) bei uns pendent halten zu dürfen, um Ihre Bewerbung für kommende Ausschreibungen miteinbeziehen zu können. ​ Bei einer Spontanbewerbung geben Sie zudem bitte unbedingt Ihr gewünschtes Anstellungspensum und Ihren bevorzugten Arbeitsort / Ihre bevorzugte Arbeitsregion an. BEWORBEN - UND NUN? Bei Eingang Ihrer Bewerbung erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail. Anschliessend bitten wir Sie um etwas Geduld. Der Selektionsprozess kann je nach Anzahl Bewerbungen unterschiedlich lange dauern. Sie werden aber auf jeden Fall innert 15 Arbeitstagen nach Ablauf der Eingabefrist von uns hören. DATENSCHUTZ Der sorgfältige Umgang mit Ihren Daten ist uns ein wichtiges Anliegen (siehe Tipps&Links). Ihre Bewerbung wird absolut vertraulich behandelt. Ihr Dossier wird ausschliesslich für das Bewerbungsverfahren verwendet. Nur die im Auswahlverfahren involvierten Personen aus der Linie wie aus dem HR haben Zugriff darauf. Nach Abschluss des Bewerbungsprozesses bleibt Ihr Dossier während maximal 6 Monaten gespeichert. Ihre Bewerbung wird anschliessend auf anonymisierte Rumpfdaten reduziert (zur internen statistischen Auswertung) und nach 5 Jahren vollständig gelöscht. Es erfolgt keine Mitteilung über die Anonymisierung bzw. über die Löschung der Daten. SIE HABEN NOCH FRAGEN? Bei fachspezifischen Fragen, die eine konkret ausgeschriebene Stelle betreffen, wenden Sie sich bitte direkt telefonisch an die Person, die im Stelleninserat aufgeführt ist. ​ Bei allgemeinen Fragen und Anliegen zum Bewerbungsprozess oder für technische Unterstützung steht Ihnen unsere Personalabteilung gerne zur Verfügung ( ). +41 (0)27 922 31 31 WEITERES - Tipps & Links Laden Sie zuerst Ihren Lebenslauf hoch – dann werden viele Ihrer Daten automatisch erkannt und in die Bewerber-Felder abgefüllt. Fehlende Unterlagen in Ihrem Dossier erschweren es uns, ein vollständiges Bild von Ihnen zu erhalten. Achten Sie darauf, dass Ihr Lebenslauf vollständig ist (Angaben zu beruflichen und weiteren Aktivitäten auf den Monat genau) und dass sämtliche Zeugnisse und Abschlüsse vorhanden sind. Führen Sie im Lebenslauf auch Auszeiten / längere Reisen auf. Datenschutzbestimmungen Offene Stellen Kontakt Geschäftsstelle ​ SMZ Oberwallis Nordstrasse 30, 3900 Brig Tel. 027 922 30 00 info[at]smzo.ch www.smzo.ch Öffnungszeiten ​ Montag bis Freitag: 8 - 12 Uhr und 13.30 - 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr Kontakt Spitex ​ Spitex SMZ Oberwallis Nordstrasse 30, 3900 Brig Tel. 027 922 30 00 spitex[at]smzo.ch www.smzo.ch Kontakt Sozialdienst ​ Sozialdienst SMZ Oberwallis Überbielstrasse 10, 3930 Visp Tel. 027 922 30 20 sozialberatung[at]smzo.ch www.smzo.ch Öffnungszeiten ​ Montag bis Freitag: 8 - 12 Uhr und 13.30 - 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr Öffnungszeiten ​ Montag bis Freitag: 9 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr Links ​ Extranet Vorstand Extranet Gemeindedelegierte Informationsportal Gemeinden Partner und Links Standorte Folgen Sie uns Facebook Instagram LinkedIn Youtube © 2021 SMZ Oberwallis ¦ ¦ Datenschutz Impressum

  • Ausbildung, Praktikum & Zivildienst | SMZ Oberwallis

    1/2 Unsere Leidenschaft. Für Ihr besseres Leben. AUSBILDUNG, PRAKTIKUM & ZIVILDIENST Zurück Lernende, Praktikanten, Zivildienstleistende Das Sozialmedizinische Zentrum Oberwallis engagiert sich als Ausbildungsbetrieb aktiv in der beruflichen Grundbildung und in der tertiären Ausbildung. Wir bilden Menschen praxisorientiert zu sozial-, selbst- und fachkompetenten Berufsleuten und Fachpersonen aus. ​ Im Zentrum stehen dabei die Auszubildenden und Praktikant/innen mit ihren persönlichen Fähigkeiten. Ein kompetentes und engagiertes fachübergreifendes Team von ausgebildeten Berufsbildnerinnen und Praxisanleiter/innen setzt sich täglich für eine qualitativ hochstehende Ausbildung ein. ​ Dabei nutzen wir das vielseitige interne Betreuungs- und Dienstleistungsangebot und arbeiten eng mit den Berufsfach- und Hochschulen, der Organisation der Arbeitswelt und anderen Institutionen im Gesundheits- und Sozialwesen zusammen. Für Zivildienstleistende bieten wir sinnstiftende und gleichzeitig sehr lehrreiche Einsätze an – ob im direkten Kundenkontakt oder im Support. Unser Angebot an Ausbildungs-, Praktikums- und Zivildienststellen Fachfrau/-mann Gesundheit mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (FaGe) Deine Aufgabenbereiche Unterstützung und Pflege von Menschen, die in ihrer Gesundheit beeinträchtigt sind (z. B. Unterstützung bei der Körperpflege, beim Medikamentenmanagement und bei der Bewegungsförderung) Durchführen von medizinaltechnischen Tätigkeiten (z. B. Blutentnahmen, Blutzucker-Kontrolle, Verabreichen von Sondenkost) Erledigen von administrativen und logistischen Aufgaben (z. B. medizinische Apparate reinigen, die Bewirtschaftung der Vorräte für den Pflegebedarf, Medikamente und Büromaterial) Deine Anforderungen Abgeschlossene obligatorische Schulzeit und bestandene Eignungsabklärung (Bewerbungsprozedere im Betrieb) Ausbildungsinhalt/ -ablauf 3 Jahre berufliche Grundbildung Berufsfachschulunterricht: erstes und zweites Lehrjahr 2 Tage pro Woche, im dritten Lehrjahr 1 Tag pro Woche Besuchen von externen überbetrieblichen Kurse Einmonatiges Fremdpraktikum im Akutbereich oder Langzeitbereich (nach Wunsch und Kapazität) Entwicklungsmöglichkeiten Berufsprüfungen: Fachfrau/-mann Gesundheit Langzeitpflege und –betreuung, medizinische/r Praxiskoordinator/in (EFZ) Pflegefachfrau/-mann HF Dipl. Sozialpädagoge/-in HF Diplomierte Pflegefachfrau/-mann HF Deine Aufgaben Verantwortung für die Pflege von Menschen und deren Durchführung Erstellen vom gesamten Pflegeprozess, gemeinsam mit dem Betroffenen Ziele planen und die entsprechenden Maßnahmen anwenden Durchführen von medizinaltechnischen Tätigkeiten (z. B. Medikamentenmanagement, Infusionstherapien, Blutentnahmen) Interdisziplinäre Zusammenarbeit (z. B. mit ÄrztInnen, PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, ErnährungsberaterInnen) Anleitungsfunktionen von Mitarbeitenden, Förderung von Lernenden, Umsetzen von Erkenntnissen aus der Pflegeforschung in die tägliche Arbeit Deine Anforderungen Abgeschlossene Fachmittelschule, Berufsmaturität oder Abschluss einer 3-jährigen Grundausbildung (EFZ) Bestandene Eignungsabklärung (Bewerbungsprozedere im Betrieb) Ausbildungsinhalt/ -ablauf 3 Jahre Vollzeit-Ausbildung mit Modulen (6 Monate Schulzeit, 6 Monate Praktikum) inkl. 6 Monate Fremdpraktikum in einer externen Institution Entwicklungsmöglichkeiten Pflegefachmann/-frau im Operationsbereich Pflegefachmann/-frau Intensivpflege Pflegefachmann/-frau Anästhesie Höhere Fachprüfung als dipl. Fachexperte/-expertin für Infektionsprävention BerufsschullehrerIn im Gesundheitswesen DozentIn an einer höheren Fachschule Aufstiegsmöglichkeiten Stationsleiter/-in Teamleiter/in Leiter/in des Pflegedienstes Ausbildung als Assistent/-in Gesundheit & Soziales mit eidgenössischem Attest Deine Aufgaben Übernahme von einfacheren Betreuungs- und Pflegeaufgaben in Assistenzfunktion in einem Pflegeteam Unterstützung und Betreuung von Menschen mit physischen, geistigen, und / oder psychischen Einschränkungen (z. B. Unterstützung bei der Körperpflege und Haushaltsführung) Erfüllen von sozialer Funktion (z. B. Gesprächspartner und Kontaktperson sein) Deine Anforderungen Abgeschlossene obligatorische Schulzeit und bestandene Eignungsabklärung (Bewerbungsprozedere im Betrieb) Ausbildungsinhalt/ -ablauf 2 Jahre berufliche Grundbildung (Lehrortsprinzip) Berufsfachschulunterricht 1 Tag pro Woche Besuchen von externen überbetrieblichen Kursen Einmonatiges Fremdpraktikum in einer externen Institution Entwicklungsmöglichkeiten Fachfrau/-mann Gesundheit (EFZ) Fachfrau/-mann Betreuung (FaBe) Praktikum Berufsmatura Wirtschaft (BM-W/Pro L2) Mit rund 300 Mitarbeitenden und vielen verschiedenen Berufsgattungen ist das SMZ Oberwallis für angehende Kaufleute, welche das Praktikum der Praktikum Berufsmatura Wirtschaft (BM-W/Pro L2) absolvieren, ein spannender und vielseitiger Arbeitgeber. Deine Aufgaben beim HR Praktikum Ob im direkten Kundenkontakt am Empfang und am Telefon, in der Personalabteilung im Austausch mit den Mitarbeitenden oder bei Kurzeinsätzen als administrative Unterstützung direkt bei den Teams: Ein BM-W Praktikum beim SMZO verspricht vielseitige Erfahrungen und interessante Einblicke in verschiedene Gebiete. Ob im direkten Kundenkontakt am Empfang und am Telefon, im Supportcenter im Austausch mit den Mitarbeitenden in der Sachbearbeitung oder bei Kurzeinsätzen als administrative Unterstützung direkt bei den Teams: während deines Praktikums erhältst du einen breiten Einblick in die Tätigkeitsbereiche Empfang Sozialdienst, Sachbearbeitung Beistandschaften und Sachbearbeitung Sozialhilfe und bereitest dich auf deinen Berufseinstieg vor. Deine Aufgaben beim SD Praktikum Dein Praktikanten-Profil Du bist aufgestellt, kontaktfreudig & selbstständig. Du willst während dem Praktikumsjahr wertvolle Erfahrungen für deine weitere berufliche Laufbahn sammeln. Du bist motiviert, Neues zu lernen & anzupacken. Dein freundlicher und wertschätzender Umgang zeichnet dich im Kontakt mit Kunden und Mitarbeitenden aus. Als zuverlässige und engagierte Persönlichkeit sind dir eine hohe Kundenzufriedenheit und gute Arbeitsqualität wichtig. Wir bieten seit vielen Jahren Praktikumsplätze an im Bestreben, jungen Menschen einen interessanten Einstieg ins Berufsleben zu ermöglichen und sie für ihre berufliche Laufbahn zu stärken. Die Praktika (100% Pensen) für AbsolventInnen der OMS dauern jeweils ein Jahr und beginnen um den Juli / August. An allen Praktikums-Standorten ist eine sorgfältige Betreuung und Begleitung während des Praktikums durch speziell geschulte Praxis-AusbildnerInnen sichergestellt. Dann bewirb Dich bitte online auf unserer entweder auf der entsprechenden Ausschreibung oder als . Weitere Informationen: Tel. 027 922 31 31 Haben wir Dein Interesse geweckt? Bewerberplattform Spontanbewerbung personal@smzo.ch Praktikumsplatz Geso plus Deine Aufgaben als Fachfrau/-mann Gesundheit & Fachfrau/- mann Betreuung mit integrierter Berufsmaturität Unterstützung und Pflege von Menschen, die in ihrer Gesundheit beeinträchtigt sind (z. B. Unterstützung bei der Körperpflege, beim Medikamentenmanagement und bei der Bewegungsförderung) Durchführen von medizinaltechnischen Tätigkeiten (z. B. Blutentnahmen, Blutzucker-Kontrolle, Verabreichen von Sondenkost) Erledigen von administrativen und logistischen Aufgaben (z. B. medizinische Apparate reinigen, die Bewirtschaftung der Vorräte für den Pflegebedarf, Medikamente und Büromaterial) Deine Anforderungen Schulischer Abschluss als Geso plus Fachfrau/-mann & Fachfrau/-mann Betreuung Entwicklungsmöglichkeiten Zutritt in Fachhochschulen der Schweiz Nach der Passerelle besteht die Möglichkeit an einer Universität zu studieren Praktikumsplatz Bachelor of Science HES-SO (BSc) in Pflege Deine Aufgaben als Fachfrau/-mann Gesundheit & Fachfrau/- mann Betreuung mit integrierter Berufsmaturität Aneignung von vielfältigen Fachkompetenzen und klinischer Urteilsfähigkeit Erwerben von wissenschaftlichen Kenntnissen und deren Umsetzung in die tägliche Arbeit Bewältigen von komplexen Situationen Mitverantwortung für die Pflege von Menschen und deren Durchführung Erstellen vom gesamten Pflegeprozess, gemeinsam mit dem Betroffenen Ziele planen und die entsprechenden Maßnahmen anwenden Durchführen von medizinaltechnischen Tätigkeiten (z. B. Medikamentenmanagement, Infusionstherapien, Blutentnahmen) Interdisziplinäre Zusammenarbeit (z. B. mit ÄrztInnen, PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, ErnährungsberaterInnen) Anleitungsfunktionen von Mitarbeitenden und Förderung von Lernenden Die im pädagogischen Dreiervertrag formulierten Praktikumsziele und die sieben Rollen (Experte/Expertin, Kommunikator/-in, Teamworker/-in, Manager/-in, Health Advocate, Lernende/-r, Lehrende/-r und Professionsangehörige/-r) anhand der Fertigkeitsliste erreichen Entwicklungsmöglichkeiten Hochschulmaster in Pflegewissenschaft Doktorat in Pflegewissenschaft Spezialisierung in zahlreichen Fachbereichen wie Notfallpflege Akutpflege Anästhesiepflege Intensivpflege Psychiatrie Geriatrie Gesundheitspflege humanitäre Pflege Praktikum Soziale Arbeit Die Teams des , die Fachstelle für berufliche Integration sowie die bieten mehrere Praktikumsstellen für Studierende der Sozialen Arbeit an, welche eine Herausforderung zur beruflichen und persönlichen Entwicklung suchen und in der Regel mindestens das erste Studienjahr absolviert haben. Durch die Breite des Auftrags des Sozialdienstes, welcher von der Abwicklung der Sozialhilfe, dem Unterstützen bei administrativen Angelegenheiten über das Führen von Erwachsenenschutz-Dossiers bis hin zu gezielten Beratungssequenzen geht, ist ein einmalig breiter Einblick in die Praxis der Soziale Arbeit möglich. Bei topjob - berufliche Integration besteht die Möglichkeit, das spannende Gebiet der Arbeitsintegration (Supported Employment) und spezifisch die Anforderungen des ersten Arbeitsmarkts aus dem direkten Kontakt mit den ArbeitgeberInnen kennen zu lernen. Bei der Schulsozialarbeit können Erfahrungen in der Beratung von Schülern, Lehrpersonen und Eltern in erzieherischen und sozialen Fragen gesammelt werden. Die SSA zielt auf eine Verbesserung des Lernumfeldes und der sozialen Integration der Schülerinnen und Schüler in den beteiligten Schulen im Oberwallis. Interne Schnuppertage ermöglichen ausserdem, weitere Dienstleistungen des SMZO kennen zu lernen. Die Praktika für Studierende der Sozialen Arbeit dauern jeweils 5 oder 6 volle Monate (bei 100% bzw. 80% Pensen) und beginnen um Februar / März für das Frühjahrspraktikum und um Juli / August für das Herbstpraktikum. An allen Praktikums-Standorten ist eine sorgfältige Betreuung und Begleitung während des Praktikums durch speziell geschulte Praxis-Ausbildnerinnen sichergestellt. In der (pdf) der (pdf) und der (pdf) erfahren Sie mehr. Sozialdienstes topjob Schulsozialarbeit Stellenbeschreibung Sozialdienst Stellenbeschreibung topjob Stellenbeschreibung Schulsozialarbeit Dann bewerben Sie sich bitte online auf unserer Bewerberplattform: Die Praxis-AnleiterInnen werden mit Ihnen rasch Kontakt aufnehmen. Bewerbungsfristen: für die Praktika Herbst bis spätestens 31. Januar, für die Praktika Frühjahr bis 31.Mai des Vorjahres. Die Stellen werden ggf. vor Ablauf der Frist besetzt, daher empfehlen wir eine frühzeitige Bewerbung. Haben wir Ihr Interesse geweckt? https://jobs.smzo.ch/ Zivildienst Zivildienst leisten beim SMZ Oberwallis - ob im Bereich Human Ressources, in der Finanzabteilung, bei der IT oder beim Sozialdienst: eine spannende und vielseitige Erfahrung ist garantiert. Unsere detaillierten Pflichtenhefte sind im aufgeschaltet. Zivi-Portal Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte online auf unserer unter "Zivildienstleistender". Bewerberplattform Ihr Kontakt zur Human Ressources Abteilung Brigitte Petrus, Sachbearbeiterin HR, Sozialmedizinisches Zentrum Oberwallis (SMZO), Tel. 027 922 31 31. Kontakt Geschäftsstelle ​ SMZ Oberwallis Nordstrasse 30, 3900 Brig Tel. 027 922 30 00 info[at]smzo.ch www.smzo.ch Öffnungszeiten ​ Montag bis Freitag: 8 - 12 Uhr und 13.30 - 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr Kontakt Spitex ​ Spitex SMZ Oberwallis Nordstrasse 30, 3900 Brig Tel. 027 922 30 00 spitex[at]smzo.ch www.smzo.ch Kontakt Sozialdienst ​ Sozialdienst SMZ Oberwallis Überbielstrasse 10, 3930 Visp Tel. 027 922 30 20 sozialberatung[at]smzo.ch www.smzo.ch Öffnungszeiten ​ Montag bis Freitag: 8 - 12 Uhr und 13.30 - 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr Öffnungszeiten ​ Montag bis Freitag: 9 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr Freitags und vor Feiertagen bis 16 Uhr Links ​ Extranet Vorstand Extranet Gemeindedelegierte Informationsportal Gemeinden Partner und Links Standorte Folgen Sie uns Facebook Instagram LinkedIn Youtube © 2021 SMZ Oberwallis ¦ ¦ Datenschutz Impressum

Kontakt Geschäftsstelle

SMZ Oberwallis

Nordstrasse 30, 3900 Brig

Tel. 027 922 30 00

info[at]smzo.ch

www.smzo.ch

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:

8 - 12 Uhr und 13.30 - 17 Uhr

Freitags und vor Feiertagen

bis 16 Uhr

Kontakt Spitex

Spitex SMZ Oberwallis

Nordstrasse 30, 3900 Brig

Tel. 027 922 30 00

spitex[at]smzo.ch

www.smzo.ch

Kontakt Sozialdienst

Sozialdienst SMZ Oberwallis

Überbielstrasse 10, 3930 Visp

Tel. 027 922 30 20

sozialberatung[at]smzo.ch

www.smzo.ch

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:

8 - 12 Uhr und 13.30 - 17 Uhr

Freitags und vor Feiertagen

bis 16 Uhr

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:

9 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr

Freitags und vor Feiertagen

bis 16 Uhr

Folgen Sie uns

 

Facebook

Instagram

LinkedIn

Youtube

© 2021 SMZ Oberwallis ¦ Datenschutz ¦ Impressum

AAA: Ctrl +

AAA: Ctrl -